sweet tartes for sweethearts

oh, fast hätte ich was vergessen. natürlich ist ein mädelsabend kein richtiger mädelsabend ohne süssigkeiten! wir hatten mini tarte tatin zum dessert. divine. quick. easy! ich habe leider nicht alle schritte dokumentiert, aber es geht echt ganz einfach. und zwar so:

eine pfanne nehmen, den boden mit zucker zudecken, auf volle hitze stellen. warten bis der zucker sich am rand langsam dunkel färbt (den zucker dazwischen nicht umrühren sondern einfach geduldig sein…). den dunklen karamell auf den boden kleiner kuchenförmchen giessen. anschliessend fein geschnittene apfelschnitze kreisförmig darauf verteilen. ein paar flöckchen butter auf den äpfeln verteilen. zum schluss das kuchenförmchen mit einem deckel aus blätterteig zudecken. leicht andrücken.

die tartes bei 220 grad rund 10-15 minuten backen, bis der blätterteig schön golden ist (lieber 1-2 minuten zu viel). die tartes rausnehmen und noch heiss auf den teller stürzen und sofort servieren. crème de gruyère oder vanilleeis dazu reichen.

voilà, fertig sind die raffiniert aussehenden aber super schnell zubereiteten french-style tarte tatin mit instant glamour-faktor!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.